Gesangkonzept, freie Improvisation
für Kinder und Jugendliche von 12-18 Jahren.
Ich freue mich, Ihnen nachfolgend mein Gesangskonzept der freien Improvisation für Kinder und Jugendliche vorstellen zu dürfen.

Intuitives Lernen mit gestalt- therapeutischer Ausrichtung:

Der Gestalttherapeut erlebt das Kind als vollwertiges Wesen das einen enormen Schatz an Wissen in sich birgt.

Das Kind ist für ihn ein dynamisches, selbstorganisiertes, kommunikatives Geschöpf
das von dem Erwachsenen
-wenn nötig- kleine Impulse erhält um in seinem natürlichen Fluss des

Sich-Selbst-Entdeckend fortfahren zu können.
Durch das intuitive Lernen wird es dem Kind möglich, eigene Resourcen für sich zu erkennen und für die Gemeinschaft nutzbar anzuwenden.

In dem von mir angebotenen Workshop werden freie Gesangs- improvisationen gemeinsam aus dem Moment entwickelt und in die Gruppe getragen.
Es entstehen sogenannte Patterns (Muster) wiederholbare Melodiefolgen, Rhythmen, die von der Gruppe übernommen und mitgestaltet werden.
Ziel ist es, gemeinsame Gesangs- kompositionen hörbar und erlebbar werden zu lassen.
So entstehen im Fortlauf aus wenigen musikalischen Elementen vielschichtige rhythmische und harmonische Klanggebilde mit geradezu hypnotischer, aber auch erfrischend entspannender Wirkung.
Die Fähigkeit sich gesanglich zu zeigen und die Lust am Singen wird stufenweise durch kleine Übungen in Lernmodulen entwickelt, die sich der jeweiligen Lerngeschwindigkeit des Kindes anpassen. Das Kind lernt spielerisch über die Stimme und den Körper als Mittel des Ausdrucks, die eigenen Gefühle wahrzunehmen. Vertrauensbildende Maßnahmen:

Jenseits von richtig und falsch werden bestimmte Regeln zusammen mit den Kindern entwickelt, deren Einhaltung für alle verbindlich sind.

Der geschützte Raum ermöglicht den Kindern abgrenzendes, trennendes Bewußtsein zu erkennen, zu benennen und Alternativen entstehen zu lassen.

Auf folgende Lernziele wird in den Kursen u.a. besonderen Wert gelegt:
– auf einander hören,

– sich gegenseitig Raum geben, – sich zeigen (solieren),
– sich zurücknehmen

(gesanglich unterstützen),
– Verantwortung übernehmen
– in Resonanz zur Gruppe gehen.

Die von mir angebotenen Improvisations-Gesangskurse
sind auch für Kinder mit sogenanntem au älligem Verhalten geeignet, da sie bewegungs- orientiert sind und das Kind in seiner natürlichen Ausdrucksform nährend unterstützen.

Idealerweise werden außerordentliche Verhaltensweisen nicht unterdrückend, sondern die Gruppe bereichernd erlebt.
Das Singen setzt Emotionen und Gefühle frei.
Diesen Gefühlen der Kinder möchte ich Raum geben.
Sie dürfen ihren Ausdruck nden und sich weiterentwickeln.
Die daraus für das Kind entstehenden Impulse wirken sich förderlich auf seine Entwicklung aus.
Die soziale und emotionale Kompetenz der Kinder drückt sich wunderbar harmonisch durch das Singen aus und wird zur Freude Aller beitragen.

Das wünsche ich mir für alle Teilnehmer und Zuhörer der von mir angebotenen Kurse.

Advertisements

Singen an Schulen